Schülergenossenschaft

Schülergenossenschaften sind von Schülerinnen und Schülern eigenverantwortlich geführte Schülerunternehmen in der Form einer Genossenschaft. Im Rahmen der Genossenschaft erarbeiten sie eigene Geschäftsideen, Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe, schreiben den Businessplan und entwickeln die Satzung ihrer Genossenschaft. Darüber hinaus entwickeln sie Produkte und/oder Dienstleistungen, die sowohl schulintern als auch außerhalb der Schule vertrieben werden können.

 

alb Tech eSG 

Die Genossenschaft alb Tech eSG wird von den Schülern des Berufskollegs 2 geführt.
Ihr Kooperationspartner ist das AlbWerk, das sie tatkräftig unterstützt. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Nachhaltigkeit. Das erkennt man auch an den Angeboten, die sie für Schüler, Lehrer und Azubis zur Verfügung stellen.
Die Jugendlichen werden in einzelne Abteilungen eingeteilt, zu denen Vorstand / Aufsichtsrat, Catering, Marketing, Nachhilfe und Finanzen gehören.
Die Catering Gruppe konzentriert sich vor allem darauf, dass sie nachhaltige Produkte für ihre Verkaufsaktionen verwenden. So gibt es jeden Donnerstag sowohl vormittags in der großen Pause, als auch nachmittags in der Mittagspause kleine Snacks.
Darüber hinaus bietet die Genossenschaft ein Nachhilfe-Programm an, in dem Schüler anderen Schülern Nachhilfe geben.
Zusätzlich hat die Genossenschaft ein Patenkind aus dem Land Burkina Faso, das monatlich mit einem Beitrag unterstützt wird.

 

Funktionsweise

Wie funktioniert eine Schülergenossenschaft? Die Antwort liefert ein Klick auf das folgende Bild. In dem Video erklären unsere Schüler in einer simple show selbst, wie sie arbeiten.

 

Betreuung

Die Organisation der eSG im schulischen Bereich wird von den Lehrerinnen Carmen Schmid und Jana Friedmann übernommen.

 

Kontakt

Schüler, die sich für die Schülernachhilfe interessieren, können sich per Mail an die Schülergenossenschaft wenden unter: nachhilfe@ksgeislingen.de

Kaufmännische Schule Geislingen
X