Schule erhält Preis der Volksbankstiftung
16. Dezember 2019

Ich finde es gut, dass die GZ-Aktion regionalen Bezug hat und man die Projekte mitverfolgen kann, bei denen das Geld ankommt“, sagt Hermann Sonnenschein, Vorstandsmitglied der Volksbank Göppingen. Er übergab zusammen mit Geislinger Geschäftsstellenleiter, Andreas Kälberer, der GEISLINGER ZEITUNG einen Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro für die zehn sozialen und nachhaltigen Projekte der GZ-Weihnachtsaktion.

Hermann Sonnenschein erklärt, dass die Volksbank Göppingen nun weniger als im vergangenen Jahr spende, da sie eine eigene Crowdfunding-Spendenplattform eingerichtet hat, deren Projekte die Bank mit Spenden unterstütze. Vereine haben auf der Plattform die Möglichkeit, ihre gemeinnützigen Projekte einzustellen und um Unterstützung zu werben. Bei Erfolg schießt die Volksbank die Hälfte der Summe bis zu einem fixen Spendenziel hinzu. Seit die Aktion 2017 begann, kamen über 348 000 Euro zusammen, 67 Spendenprojekte sind abgeschlossen.
Außerdem spendet die Volksbank-Stiftung 5000 Euro an soziale Projekte aus dem Raum Geislingen. Das meiste Geld geht an Projekte in Geislingen, weil der Gründungsstifter aus der Fünftälerstadt kommt. Er hatte einst 300 000 Euro eingebracht, um damit Projekte in Geislingen zu unterstützen. Aus den 5000 Euro erhalten TVA und die TG Geislingen jeweils 1000 Euro. Die beiden Vereine unterstützen mit dem Geld das Projekt der „bewegten Kommune“, das Kinder dazu motivieren soll, sich mehr zu bewegen. Die Bürgerstiftung „Böhmenkircher Alb“ bekommt 500 Euro für ihr Bürgerauto.

„Bad Überkingen wird bedacht, weil dort eine ehemalige Volksbank-Stiftung bestand, deren Geld in der Gesamt-Stiftung aufgegangen ist“, sagt Stiftungsvorstand Roland Lang. Somit erhält der TSV Bad Überkingen 300 Euro für den behindertengerechten Zugang zum Sportheim. Außerdem freuen sich die evangelische und die katholische Kirchengemeinde in Bad Überkingen über jeweils 300 Euro für die Seniorenarbeit. Ebenfalls mit 300 Euro wurden die Kaufmännische Schule Geislingen, die Daniel-Staub-Realschule und der Förderverein der Hohensteinschule in Gingen bedacht. Die Kaufmännische Schule bekommt die Spende für ihr Gesundheits- und Bewegungskonzept, die Daniel-Straub-Realschule für einen neuen Tischkicker und Noten für das Schulorchester. „Wir wollen damit den Schulstandort Geislingen stärken“, sagt Roland Lang. Außerdem wurde Carisatt mit 500 Euro bedacht.

 

Text: Michael Scheifele, GZ

Foto: Markus Sontheimer, GZ

 

Kaufmännische Schule Geislingen
X