Kaufmännische Berufsschule

Aufnahmevoraussetzungen

Die Kaufmännische Berufsschule ist die einzige Pflichtschule der Kaufmännischen Schule Geislingen. Das bedeutet, dass jeder Auszubildende, der bei einem Ausbildungsbetrieb im Einzugsgebiet der Kaufmännischen Schule einen Ausbildungsvertrag in einem der unten aufgeführten Ausbildungsberufe unterschreibt, die Kaufmännische Berufsschule in Geislingen besuchen muss.

Ausbildungsberufe

Die Kaufmännische Berufsschule Geislingen ist für die unten stehenden Ausbildungsberufe der Duale Partner in der Region. Die einzelnen Ausbildungsberufe sind mit einem Steckbrief, der Informationen über u.a. Tätigkeitsfelder, Arbeitsorte, verlangte Schulabschlüsse und Verdienstmöglichkeiten enthält, verlinkt.

Bildungspläne

In den Bildungsplänen sind neben pädagogisch-didaktischen Vorgaben, die Stundentafeln und die durch die Schule zu vermittelnden fachtheoretischen Inhalte im Bereich Wirtschaft des jeweiligen Ausbildungsganges dargestellt.

Die Ausbildung, der oben genannten Berufe umfasst neben dem wirtschaftlichen Teil einen allgemeinen Teil, der für alle Berufsbilder inhaltlich gleich ist und die Fächer Deutsch, Gemeinschaftskunde, Englisch und Religion umfasst. Die Bildungspläne des allgemeinen Teils sehen im einzelnen wie folgt aus:

Ausbildungsdauer

Die Dauer der Ausbildung beträgt bei Verkäufern und Fachlageristen zwei Jahre. Allen anderen Ausbildungsberufe dauern drei Jahre. Aufgrund der Vorbildung der Auszubildenden oder besonderer Leistungen während der Ausbildung ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.

Ausbildungsinhalte

Die Berufsschule hat die Aufgabe, im Rahmen der Berufsausbildung oder Berufsausübung vor allem fachtheoretische Kenntnisse zu vermitteln und die allgemeine Bildung zu vertiefen und zu erweitern. Die Inhalte der durch die Kaufmännische Berufsschule Geislingen angebotenen Ausbildungsberufe finden sich in den jeweiligen Bildungsplänen unter Ausbildungsberufe (s.o.).

 
Kaufmännische Schule Geislingen
X