Wirtschaftsgymnasium

Bildungsziel

Das Wirtschaftsgymnasium führt in drei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife, die zum Studium aller Fächer an allen Universitäten, Hochschulen und Dualen Hochschulen (BA) in der Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Neben einer breiten und vertieften Allgemeinbildung erhalten die Schülerinnen und Schüler eine grundlegende wirtschaftswissenschaftliche Bildung und durch den Einsatz neuer Medien und moderner Unterrichtsmethoden eine lebensnahe und zeitgemäße Vorbereitung auf künftige Anforderungen des Studiums und des Berufslebens.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Eingangsklasse (11. Klasse) können aufgenommen werden:

  • Schüler aus der Realschule, Gemeinschaftsschule, Berufsfachschule und Werkrealschule, die im Abschlusszeugnis in den Fächern D/E/M mindestens einen Durchschnitt von 3,0 und in jedem dieser Fächer mindestens die Note 4,0 erreichen,
  • Gymnasiasten mit Versetzung in die Klasse 10 (G8) bzw. Klasse 11 (G9)

Bewerber dürfen zu Schuljahresbeginn das 19. Lebensjahr (mit abgeschlossener Berufsausbildung das 22. Lebensjahr) nicht vollendet haben.

Profile

Das Wirtschaftsgymnasium ist ein berufliches Gymnasium, das neben den sprachlichen, naturwissenschaftlichen, mathematischen und gesellschaftswissenschaftlichen Bildungsinhalten vertiefte ökonomische Kenntnisse vermittelt.

 

Am Wirtschaftsgymnasium Geislingen werden zwei Profile angeboten:

 

Im Profil Wirtschaft (WGW) wird im Profilfach Volks- und Betriebswirtschaftslehre eine wirtschaftswissenschaftliche Grundbildung in volks- und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen vermittelt.

Im Profil Finanzmanagement (WGF) wird im Profilfach Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzen eine wirtschaftswissenschaftliche Grundbildung in volks- und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen mit besonderem Fokus auf finanzwirtschaftliche Fragestellungen vermittelt.

Mit der Wahl eines der Profilfächer wird ein spezifischer Schwerpunkt für die jeweilige ökonomische Bildung gesetzt.

Ergänzungsfächer

ln den beiden Jahrgangsstufen ist ein richtungsspezifisch differenziertes zweistündiges Ergänzungsfach zu belegen.

 

Folgende Ergänzungsfächer stehen zur Wahl:

 

Das Fach Privates Vermögensmanagement bietet Lösungsansätze zu komplexen finanzwirtschaftlichen Problemstellungen privater Haushalte. Ausgehend vom Lebensphasenmodell werden typische finanzielle Fragestellungen aufgegriffen. Leitgedanke ist die Problemorientierung, die sich an den jeweiligen Bedürfnissen ausrichtet.

Im Fach Global Studies beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler aus einer globalen Perspektive heraus mit wirtschaftlichen, geografischen, politischen und historischen Inhalten und erwerben ein grundlegendes Verständnis für den Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen. Das Debating fördert die sprachlichen Kompetenzen sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch und die Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler in hohem Maße.

Das Fach Wirtschaftsinformatik baut auf den Kompetenzen auf, die im Fach Informatik von den Schülerinnen und Schülern erworben werden und vertieft diese im Hinblick auf deren Relevanz für die kaufmännische Berufswelt. Neben konkreten Umsetzungen im Modell und im Quellcode sollen vor allem nachhaltige Kompetenzen vermittelt werden, die auch für zukünftige Entwicklungen eine fundierte Basis bilden.

 

Ein Ergänzungsfach kann als Prüfungsfach für die Abiturprüfung gewählt werden, aber nur dann, wenn der Unterricht bereits in der Eingangsklasse (11. Klasse) als Wahlpflicht- bzw. Wahlfach besucht wird (siehe Stundentafel 11. Klasse).

Fremdsprachen

Das Wirtschaftsgymnasium bietet des Weiteren die Möglichkeit, neben der Erstsprache Englisch eine Zweitsprache zu vertiefen oder neu zu erlernen. Dabei kann man zwischen Französisch F (fortgeführte Fremdsprache) und den neu beginnenden Fremdsprachen Französisch N und Spanisch N auswählen.

Stundentafel 11. Klasse

Pflichtfächer
Deutsch3
Mathematik4
Englisch3
Volks- und Betriebswirtschaftslehre (Profil WGW)6
oder VBL mit Schwerpunkt Finanzen (Profil WGF)6
Geschichte mit Gemeinschaftskunde2
Religionslehre oder Ethik2
Informatik2
Biologie2
Chemie2
Physik2
Sport2
Wahl-/Wahlpflichtfächer
Französisch F, fortgeführte Fremdsprache3
Französisch N, neu beginnende Fremdsprache4
Spanisch N, neu beginnende Fremdsprache4
Privates Vermögensmanagement 2
Global Studies2
Wirtschaftsinformatik2
Wirtschaftsgeografie2
Musik2

Weitere Kursangebote in den Jahrgangsstufen

  • Seminarkurs
  • Psychologie
  • Literatur und Theater
  • Finanzwirtschaftliche Studien


Außerunterrichtliche Veranstaltungen

PolitikBesuch des Landtags
KircheWeihnachtsgottesdienst
KlassenfahrtenWG11: Winterschullandheim in Südtirol
WG12: Studienfahrt
KulturTheaterfahrten
Musicalfahrten
Opernfahrten
Kino
Kino
SportVolleyballturnier
Jugend trainiert für Olympia
BEST-Impuls
City-Lauf
WirtschaftBetriebsbesichtigungen
Börsenbesuch
Wirtschaftspolitische Seminare
Vorbereitung auf das BerufslebenStudientage an Hochschulen
Berufsinformation
Vorträge von Experten/Ehemaligen
Kooperation mit der HfWU Nürtingen-Geislingen und weiteren Hochschulen


Bewerbungsverfahren für das kommende Schuljahr

Ab Mitte Januar bis 01. März 2021

1. Onlinebewerbung unter www.schule-in-bw.de

2. Abgabe der Bewerbungsunterlagen im Sekretariat

Persönliche Beratung:

Mo., 08.02. bis Do., 11.02.2021, von 13.00 bis 16.00 Uhr

 

 


Bitte beachten Sie, dass die Schule nur bei fristgerechter Bewerbung für das kommende Schuljahr eine vorläufige Aufnahmezusage ab März 2021 erteilen kann.



Aufnahme

Für die endgültige Aufnahme für das kommende Schuljahr ist das Abschluss- bzw. Versetzungszeugnis maßgebend. Dieses Zeugnis ist als beglaubigte Kopie

spätestens im Juli 2021 vorzulegen.

 
X